Sicherung des Einkommens

Wenn die Arbeitskraft nachlässt:

An der großen Rentenreform wurde lange gefeilt. In einem Teilbereich des Rentensystems hat die rot-grüne Bundesregierung Fakten geschaffen: Ende 2000 verabschiedete der Bundestag das Gesetz zur Reform der Rente wegen verminderter Erwerbsfähigkeit. Dieses Gesetz regelt die Rentenversorgung für Versicherte, die ihre Arbeitskraft aus gesundheitlichen Gründen ganz oder teilweise verlieren.

Die frühere Berufsunfähigkeitsrente (wenn Arbeitnehmer ihre erlernten Berufe nicht mehr ausüben können) entfällt für jüngere Versicherte. Für die vor 1961 geborenen gibt es aber Vertrauensschutz, für sie gelten die alten Regelungen. Wenn ein Arbeitnehmer zwar noch Teilzeit arbeiten könnte, aber keinen entsprechenden Arbeitsplatz findet, wird ihm auch weiterhin eine volle Erwerbsminderungsrente gewährt.

Aktuelle Seite: Startseite Beratungsthemen Sicherung des Einkommens
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.