Gesundheitsversorgung

Die Flut der Krankheitskosten bei der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) ist kaum noch aufzuhalten. Als Versicherter der GKV können Sie sich gegen die stetige Beitragserhöhung nicht wehren. Die Beiträge steigen von Jahr zu Jahr, bei gleichzeitigen Leistungsreduzierungen.

Die GKV spart an allen Ecken und Enden. Von geringen Zuschüssen bei Zahnersatz über Festbeiträge bei Arznei- und Hilfsmitteln bis zur Verweigerung z.B. einer neuen Brille bei unveränderter Sehkraft reicht die Palette der Kürzungen.

Die Beiträge zur gesetzliche Krankenversicherung orientieren sich am Einkommen und führen zu einheitlichen Leistungen die den Grund- und Standartversorgungsbedarf abdecken sollen. Mehrleistungen oder Besserleistungen müssen aus eigener Tasche bezahlt werden oder können über eine Zusatz- oder private Vollversicherung aufgefangen werden.

Die private Vollversicherung kommt in Betracht, wenn man nicht der Krankenversicherungspflicht der GKV unterliegt. Dies gilt insbesondere für Selbständige, Freiberufler, Beamte, Arbeiter und Angestellte über der Beitragsbemessungsgrenze.


Aktuelle Seite: Startseite Beratungsthemen Sicherung der Gesundheitsversorgung
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.